Schriftgrad

Sanierung Bahnhof Dürrenwaid abgeschlossen

Rechtzeitig vor Aufnahme der Saison konnten die Sanierungs­arbeiten am Dach des denkmal­geschützten Bahnhofs Dürrenwaid abgeschlossen werden. Nachdem vor allem im Winter Feuchtigkeit in das Gebäude eindrang, war Handlungsbedarf gegeben, zumal die ehemalige Station dem Verein mittlerweile als Betriebssitz der Museumsbahn dient. Ende 2004 erwarben die Eisenbahnfreunde neben der Bahnlinie Steinwiesen - Nordhalben im Paket auch die Immobilie Neumühle 2 von der Deutschen Bahn AG, allerdings in einem sehr schlechten Zustand. So war die Holzverkleidung stark verwittert, der Holzfußboden im Originaltrakt des unterkellerten Güterschuppens war so morsch, dass ein gefahrloses Betreten nicht mehr möglich war. Durch Eigeninitiative wurde das Gebäude in den Folgejahren saniert und in den Museumsbahnbetrieb integriert.

Dank großzügiger Zuschüsse und privater Spenden erhielt das Gebäude aus dem Jahr 1900 nun zusätzlich eine neue Dach­verkleidung. Ferner mussten Sparren und Teile der Verschalung im Bereich der Güterrampe ausgetauscht sowie der komplette Regenablauf erneuert werden. Nun präsentiert sich das ehemalig kgl. bayer. Stationsgebäude wieder in einem tadellosen Zustand und erfreut nicht nur die Fahrgäste an den Betriebstagen während des kurzen Aufenthaltes.

 

Saisonauftakt

Ab 1. Mai rollt der rote Brummer im Stil der 1960er-Jahre wieder an Sonn- und Feiertagen durch das landschaftlich reiz­volle obere Rodach­tal. Schnuppern Sie Lokalbahn­atmosphäre von einst, in dem Sie dem Lokführer beim Bedienen der Fahrzeuge über die Schulter schauen und so einen Einblick in die historische Eisenbahntechnik erhalten. Während der Fahrt informieren Sie die Zugbegleiter mittels eines Bordmikrofons über die Geschichte der Museumsbahn sowie über Wissenswertes der Region. Die Trinkwasser­talsperre Mauthaus besitzt einen eigenen Haltepunkt. Am Bahnhof Nordhalben bietet der Verein ein bewirtschaftetes Rahmenprogramm in den beiden Speisewagen an. Bei schönem Wetter findet Biergartenbetrieb statt. Fahrkarten sind im Zug erhältlich. Für Gruppen ab 20 Personen wird eine Reservierung empfohlen. Die Fahrzeiten und Fahrtage sind unter Fahrplan & Tarife → Fahrplan veröffentlicht. Die Museumsbahn ist bis 3. Oktober auch umweltfreundlich mit dem Fahrrad- und Freizeitbus über die Tälerlinie zu erreichen. Weitere Infos unter Tel. 09267 8130.

Osternestersuchfahrten am Ostersonntag und Ostermontag

Nachdem sich der Winter verabschiedet hat freuen wir uns alle auf den Frühling. Die Gelegenheit, mit dem Osterhasen und der Familie an Ostern einen Ausflug ins Grüne zu unternehmen. An beiden Tagen verkehrt die Museumsbahn viermal zwischen Nordhalben und Steinwiesen. Unterwegs erwartet die jüngsten Fahrgäste eine Überraschung. Am Bahnhof Nordhalben bieten die Vereinsmitglieder ein bewirtschaftetes Rahmenprogramm mit Steaks und Bratwürsten vom Grill sowie Kaffee und Kuchen in den beiden Speisewagen an. Die Fahrkarten sind zu den regulären Fahrpreisen im Zug erhältlich. Reservierung wird für Gruppen ab 10 Personen empfohlen. Die Fahrzeiten sind unter Fahrplan & Tarife → Sonderfahrten → Osterhasenfahrt veröffentlicht.

Winter im Rodachtal

Winter im Rodachtal

Frau Holle hat das obere Rodachtal und die Museumsbahn in eine traumhafte Winter­landschaft verwandelt und offen­sichtlich den fehlenden Schnee der vergangenen Jahre großzügig nach­geholt. Bleibt zu hoffen, dass sich der Winter bis zu den Sonderfahrten am Ostersonntag und Ostermontag wieder verabschiedet und der Frühling Einzug gehalten hat.